Unternehmensgeschichte und Leitbild

Aus der Betriebsberufsschule der ehemaligen LPG(P) entstand 1990 das „Kommunale Jugendförderwerk“. Die Trägerschaft übernahm damals die Gemeinde Granzin. 1992 wurde der Jugendförderverein Parchim/Lübz e. V. gegründet und 1993 ging das Jugendförderwerk in die Trägerschaft des Vereins über.

In nun mehr als 25 Jahren entwickelte sich der Jugendförderverein Parchim/ Lübz e. V. zu einem zuverlässigen Bildungs- und Betreuungsdienstleister in der Region an den Standorten Parchim, Schwerin, Wismar, Lübz und Grevesmühlen sowie Greven.

Hauptanliegen des Vereins ist

  • Die Förderung der Jugendpflege, der Jugendberufshilfe sowie der Sozialarbeit
  • Die Unterstützung und Wiedereingliederung straffällig gewordener Jugendlicher
  • Die soziale Betreuung lernbehinderter Jugendlicher, deren Berufsvorbereitung und Ausbildung
  • Förderung und Unterstützung sozial gefährdeter Kinder und Jugendlicher sowie die Familienbetreuung

Unser Leitsatz lautet

„Menschen fördern, heißt Zukunft sichern“

Aus der Chronik

1990
Gründung des kommunalen Jugendförderwerks Greven in Trägerschaft der Gemeinde Granzin (hervorgegangen aus der Betriebsberufsschule der LPG (P) Greven)

1992
Gründung des Jugendfördervereins Parchim/Lübz e. V.

1993
Übernahme des Jugendförderwerks in den Jugendförderverein
Arbeitsfelder => Jugendhilfe und Jugendberufshilfe
=> außerbetriebliche Ausbildung und Berufsvorbereitung

1994
Gründung der Kinder- und Jugendstation „MOBIL“ in Lübz mit Tagesgruppe

1995
Kauf der Liegenschaft Dargelütz (ehemalige Gebäude der Bundeswehr)

1999
mit Fertigstellung des Jugendgästehauses Eröffnung der internationalen Freizeit- und Bildungsstätte „lütt pütt“ in der Liegenschaft Dargelütz

2006
Umsetzung des Konzeptes der Produktionsschule Westmecklenburg am Standort Greven

2006
Eröffnung des Mehrgenerationenhauses Lübz

2009
Eröffnung des Außenstandortes Schwerin

2012
Eröffnung des Standortes Wismar

2013
Eröffnung eines Standortes der PS WM in Schwerin

2015
Wohnheim und Kantine in Schwerin-Lankow werden eingerichtet

2016
Zum Jahresbeginn erfolgen der Umzug der Aus- und Weiterbildung von der Schweriner Straße 30 in die Medeweger Straße 3 in Schwerin und der Umbau der Ausbildungshalle für die Bereiche Maler, Holz, Metall und der Neubau einer Hauswirtschaftsküche.

2017
neuer Ausbildungs-Standort gemeinsam mit bb gesellschaft für beruf + bildung mbH in Grevesmühlen

2017
seit September neuer Standort in Parchim – Pestalozziweg 10 a

Unser integrationsorientiertes Angebots- und Leistungsspektrum umfasst

  • die Förderung der Jugendpflege, der Jugendberufshilfe und die Sozialarbeit
  • die Einzelfallbetreuung
  • die Familienhilfe
  • die Unterstützung und Wiedereingliederung straffällig gewordener Jugendlicher
  • die schulbezogene Berufsfrühorientierung
  • die berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen
  • die Vorbereitung auf einen Schulabschluss
  • die Berufsausbildung
  • die sozialpädagogische und psychosoziale Betreuung von Kindern und Jugendlichen rund um die Uhr
  • die berufsspezifischen Weiterbildungen und Anpassungsfortbildungen
  • die Qualifizierung im Rahmen der Fort- und Weiterbildung sowie Aufstiegsfortbildung von Erwachsenen
  • Jugendfreizeiten, Klassenfahrten und internationale Jugendbegegnungen
  • die multilaterale Projektarbeit, Freizeit- und Bildungsangebote

Kriterien unserer erfolgreichen Arbeit sind

  • Ein kurz-, mittel- und langfristiges Strategiekonzept
  • Motivierte und ideenreiche Mitarbeiter
  • Durchschaubare, demokratische Entscheidungsstrukturen
  • Systematische Einbeziehung der Jugendlichen, jungen Menschen sowie Eltern, Partner und Praktikumsbetriebe
  • Systematische, kontinuierliche Netzwerkarbeit
  • Betriebsinterne Qualitätsaudits