Umschulung zur/zum

Sozialversicherungsfachangestellten (Allgemeine Krankenversicherung)

Inhalt der Maßnahme

Es ist eine Vollzeitmaßnahme, die durch die Bundesagentur für Arbeit, die Jobcenter, die Rentenversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften sowie den BfD förderungswürdig ist.

Sie erwerben eine hohe fachliche sowie zukunfts- und arbeitsmarktorientierte Qualifikation, mit der sie beste Aussichten auf einen sicheren Arbeitsplatz bei einer der gesetzlichen oder privaten Krankenkassen/ bei anderen gesetzlichen Sozialleistungsträgern haben (Integrations­quote : 93 %).

Lehrinhalte sind u. a.: Krankenkassen und Wettbewerb, Allgemeine Rechtsgebiete, Krankenkassen im Sozialsystem, Versicherung und Finanzierung, Leistungen, Volks- und Betriebswirtschaft/ Arbeits- und Berufsausbildungsrecht.

Grundlage der Umschulung zum/ zur Sozialversicherungsfachangestellten (Fach­richtung Allgemeine Krankenversicherung) ist der § 4 der Verordnung über die Berufsausbildung zum/ zur Sozialversicherungsfachangestellten (SVF Ang. Aus GV) vom 18.12.1996 (BGBI S. 1975), geändert durch G vom 24.03.1997 (BGBI I S.594).

Zugangsvoraussetzungen:

  • mindestens qualifizierter Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Interner Eignungstest

Abschluss

Staatlich anerkannter Abschluss zum/zur
Sozialversicherungsfachangestellte
(Fachrichtung Allgemeine Krankenversicherung)

Fachtheorie und Fachpraxis

Der Unterricht über 3080 UE findet mit praxiserfahrenen Dozenten und Dozentinnen in der Medeweger Str. 3 in 19057 Schwerin statt.
Unterricht: Vollzeit (5 Tage/Woche)
Ferien: 48 Tage in 24 Monaten

Praktikum

Ein dreimonatiges Praktikum (z. B. bei einer gesetzlichen/ privaten Krankenkasse, in Personalabteilungen oder in vielen Verwaltungsbereichen) ergänzt die Ausbildung und setzt den umfassenden Praxisbezug fort.

Prüfung

Entsprechend der Ausbildungsverordnung für Sozialversicherungsfachangestellte vom 18.12.1996 wird die Prüfung vom zuständigen Prüfungsausschuss abgenommen und beinhaltet schriftlich folgende Bereiche:

  • Versicherung und Finanzierung
  • Leistungen
  • Wirtschafts- und Soziallehre

In der mündlichen Prüfung führen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein Beratungsgespräch.

Unterbringung?

Für auswärtige Teilnehmer/-innen gibt es Unterbringungsmöglichkeiten im Wohnheim des Jugendfördervereins in der Medeweger Str. 3 in Schwerin.

Umschulung Sozialversicherungsfachangestellte

Dauer / Ort

  • 20.08.2019 – 19.08.2021
  • 2 Jahre
  • Schwerin

Ansprechpartnerin

Wass muss ich tun?

  • Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter, eine Kostenübernahme der Deutsche Rentenversicherung Bund und Nord, des BfD bzw. eine andere Bewilligung oder Selbstzahler
  • Wenden Sie sich direkt an uns - Wir beraten Sie gern!

Flyer Download